Meine beruflichen Ziele und Wünsche

Unternehmen

  • großes bekanntes Unternehmen, mit gutem Ansehen. 50 – xxx Clients. Jedoch nichts so groß, damit man die Personen noch per Nachnamen kennt
  • Kein Kleinbetrieb unter 5 Mitarbeitern
  • Kein PC Spezialist, bei dem ich 24/7 PCs installiere/warte. Bietet mir keine Perspektive an Kundenprojekten mitzuarbeiten und erweitert meine Fähigkeiten nicht.

 

Mitarbeiter

  • Kein 1-Cheff 15-Azubis Verein
  • Engagiertes, motiviertes, kompetentes Team. Mitarbeiterzufriedenheit = Kundenzufriedenheit: Dies sollen keine Schlagworte sein, sondern Realität darstellen
  • Arbeit der EDV im Team. Respektive Selbstverantwortlichkeit der EDV

 

Technische Ausstattung des Unternehmens

  • Kein Novell Netware.
  • grossteil Homogene Systeme: Kein Gemisch aus NT4, 2000, XP, Linux, Unix, Netware, Microsoft. Erhöht unnötigerweise den Administrationsaufwand.
  • Ansprechende Hardware für Server wie Mitarbeiter. Z.B: Rack-Systeme, Dell, HP, IBM. Wer am falschen Eck spart, kauft zweimal
  • Linux spärlich einsetzen. Mögliche Lizenz-Einsparungen werden oftmals durch unnötigen EXTREM HOHEN Schulungsbedarf, Eigeninitiative und Zeitaufwand erkauft.

 

Technische Ausstattung Arbeitsplätze

  • Kein Knauser-Betrieb, der bei Ausstattung für Arbeitsplätze spart, wo es geht. Dazu gehört: Hardware, Arbeitsplatz und Azubis sind auch Arbeitskräfte
  • Der Arbeit entsprechender Arbeitsplatz, bestehend aus entsprechend großem Arbeitstisch, gescheitem Bürostuhl, Dualcore, 1-2GB Ram, 19“ TFT, optischer Maus

 

Zukunftsabsichten

  • 2-5 Jahren: besteht aus 3 Bereichen: Netzwerkadministration / Schulungen.Training.Dozent / Webadministration. Gestalterische Tätigkeit.
  • + Berufserfahrung und Projekterfahrung sammeln
  • Fachliche Zielrichtung: Mehr Microsoft-Server / Workstation – 19“ Rack, Virtualisierung, VPN-Terminal-Server, dedizierte Linux-Server und Anwendungen. Erweiterung Servertechnologien: IIS, ASP, Active Directory, User Support, Exchange, MS SQL, Firewall Systeme, Security Lösungen.

 

Arbeitsprofil und Aufgabenprofil

  • Mein Aufgabenprofil: Netzwerkadministrator, Benutzerschulung, Anwenderbetreuung, Webadministration.
  • Kein deutschlandweiter Job. Reisebereitschaft ist nicht vorhanden.
  • Regionale Betreuung von Außenniederlassungen (Fahrtzeit max 2 h ein Weg) gerne!

 

Finanzielle Präferenzen

  • Akzeptables Gehalt von 24k p.a. bestehend aus: Vergütung, Altersvorsorge, VWL, Firmenwagen, Tankgutschein, Gewinnbeteiligung

 

Weiterbildung

  • interne, wie externe Weiterbildungsmöglichkeiten garantieren
  • Zeit für Weiterbildung, Zeitschriften, Web Seminare

 

Arbeitsmoral und Arbeitszeiten

  • Geregelte Arbeitszeiten und Aufgabenbereiche. Ich fange gerne früh an, ich arbeite gerne viel und schnell – aber ich will mich auch auf meinen Feierabend freuen.
  • Überstunden und Samstage sind kein Problem, so lange diese die Ausnahme bilden und nicht die Regel und entsprechend vergütet werden. Wochenend-Arbeit soll entsprechend vergütet werden. Überstunden per Betriebsvereinbarung geregelt sein.
  • Flexibilität ist ein Schlagwort, genauso wie ein Unding für einen Arbeitnehmer und eine Firma. Flexibilität ist ok, zu große Flexibilität schadet Mitarbeiterzufriedenheit, in dem die Konzentration gestört wird. Zu hohe Flexibilität für eine Firma bedeutet, dass viel höherer Kundendruck ausgeübt werden kann. Z.B.: geben Kunden viel später Angebote ab. …
  • Keine Stolpersteine in den Weg legen. Ideen und Verbesserungsvorschläge akzeptieren und nicht blockieren
  • Schwachstellen Erkennen und eliminieren.